Shop
Tel: 030 826 48 66
Mail
Wetter & Webcam
Platzbuchung

Einer für alle, alle für einen

Viele von uns können sich Blau – Weiss Hockey ohne Julia Zielatkiewicz kaum vorstellen. Leider ist es jetzt so weit, aber zum Glück nicht ganz, da Julia dem Verein noch in einem viel geringerem Rahmen erhalten bleibt.


Julia ist nicht nur aufgrund ihrer organisatorischen Fähigkeiten (the Queen of Excel)  und vielen Hockeykenntnissen eine grossartige Trainerin. Was Julia zu einer guten und besonderen Trainerin macht, ist ihr Gespür dafür, was eine Mannschaft ausmacht.


Jedes Kind fühlt sich in einem Team bei Julia wertvoll. Es ist nicht nur die Leistung auf dem Platz die zählt, sondern auch das Menschelnin einem Team. Ein richtiger Mannschaftskamerad ist auch derjenige, der auf andere wartet, auch derjenige, der fragt, wie es einem traurigen Freund geht, auch jemand, der nicht so viel egospielt, einer, der auch einmal andere die Tore schießen lässt, und auch jemand, der seinen Mitspielern ein Lob für eine gute Aktion aussprechen kann.


Es war kein Zufall, dass die 2010er Mannschaft, als sie Julia als Trainerin hatten, sich Hoodies bedrucken ließen mit dem Spruch: Einer für alle, alle für einen.

Viele der von Julia trainierten Kinder haben auch ihre erste Hockeyfahrt mit Julia gemacht. Die erste Reise ging nach Bremen. Die gemeinsame Zugfahrt, das Übernachtung in Gastfamilien und auch der Erfolg auf dem Hockeyplatz ist bis heute für jedes Kind, das dabei war, eines der grössten Hockeyerlebnisse!


Auch für uns Eltern hat Julia immer ein offenes Ohr, nimmt sich immer Zeit und geht auf unsere vielen Fragen und Kommentare mit riesengroßer Geduld und Gelassenheit ein. Mit Julia am Spielfeldrand müssen wir Eltern uns keine Sorgen um unsere Kinder machen!


Julia, wir wünschen dir alles Gute für dein Referendariat als Grundschullehrerin. Die Kinder, die dich als Lehrerin bekommen, können genauso dankbar sein, wie es unsere Jungs sind, die dich bereits als Trainerin hatten.

Ein großes Dankeschön an dich, Julia!


Kristina Palm und alle Eltern aus den Teams der 2010 und 2011er Jungs